BHT-Koks


BHT-Koks
m
высокотемпературный буроугольный кокс (см. сокращения)

Das Deutsch-Russische Wörterbuch des Biers. - RUSSO. . 2005.

Смотреть что такое "BHT-Koks" в других словарях:

  • BHT-Koks — Braunkohlenhochtemperaturkoks (BHT Koks) ist ein stark kohlenstoffhaltiger Brennstoff, der aus Braunkohle durch Wärmeeinwirkung unter Sauerstoffabschluss (Pyrolyse) erzeugt wird. Geschichte Da die ostdeutsche Industrie von Anfang an dringend Koks …   Deutsch Wikipedia

  • Koks — Anthrazit (links) und Steinkohlen Koks (rechts) …   Deutsch Wikipedia

  • Braunkohlen-Hochtemperatur-Koks — Braunkohlenhochtemperaturkoks (BHT Koks) ist ein stark kohlenstoffhaltiger Brennstoff, der aus Braunkohle durch Wärmeeinwirkung unter Sauerstoffabschluss (Pyrolyse) erzeugt wird. Geschichte Da die ostdeutsche Industrie von Anfang an dringend Koks …   Deutsch Wikipedia

  • Gaskombinat Schwarze Pumpe — 51.52252314.358616 Koordinaten: 51° 31′ 21″ N, 14° 21′ 31″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Braunkohlenhochtemperaturkoks — (BHT Koks) ist ein stark kohlenstoffhaltiger Brennstoff, der aus Braunkohle durch Wärmeeinwirkung unter Sauerstoffabschluss (Pyrolyse) erzeugt wird. Geschichte Da die ostdeutsche Industrie nach dem Zweiten Weltkrieg dringend Koks benötigte und… …   Deutsch Wikipedia

  • Erich Rammler — (* 9. Juli 1901 in Tirpersdorf, Vogtland; † 6. November 1986 in Freiberg) war ein deutscher Brennstofftechniker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke 3 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Bilkenroth — Georg Bilkenroth, (* 24. Februar 1898 in Osendorf; † 20. April 1982) war ein Mitglied der Akademie der Wissenschaften der DDR. Als Technischer Direktor des Konstruktionsbüros Kohle der DDR, war er wesentlich an der Entwicklung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Kokereien in Deutschland — Die Liste von Kokereien in Deutschland ist ein Verzeichnis aktiver, stillgelegter, museal erhaltener und abgerissener Kokereien in Deutschland. Die Auflistung ist nach Anlagenart und dann ggf. Bundesland gegliedert. Nicht aufgeführt sind die… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Bilkenroth — (* 24. Februar 1898 in Osendorf, heute Halle/Saale; † 20. April 1982) war deutscher Verfahrenstechniker (Bergbauingenieur) und Mitglied der Akademie der Wissenschaften der DDR. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Eigene Werke 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsches Brennstoffinstitut — Gebäude des Deutschen Brennstoffinstituts Das Deutsche Brennstoffinstitut (kurz DBI, zeitweise Brennstoffinstitut Freiberg genannt) war ein Forschungsinstitut der Kohle und Energiewirtschaft der DDR, welches sich mit Grundlagenforschung,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Abkürzungen (DDR) — Die Liste DDR typischer Abkürzungen, die sich als alphabetische Sammlung versteht, enthält gemischte Begriffe, die aus Abkürzungen staatlicher und nichtstaatlicher Institutionen, Dingen des Alltags, und aus allen gesellschaftlichen Bereichen… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.